Lions Club spendet für die Kultur-Küche Karlsruhe

Lions Club Karlsruhe-Baden spendet mit der Lions Hilfe e.V. für die Kultur-Küche Karlsruhe seit 2019

Lions Apfelsaft und weiter Obsternten

3 Liter Premium Saft
Apfelsaft mit Ingwer
Apfelsaft
Apfelsaft & Apfel-Ingwersaft aus eigener Produktion des Lions Club Karlsruhe-Baden

Badische Streuobstwiesen, auf denen verschiedenste regionale, teilweise alte Apfel- und Birnensorten wachsen, wie z.B. Boskop, Bohnapfel, Rambour, Goldparmäne und viele mehr, sind der Ursprung des Projektes.

Ein heißer, trockener Sommer mit nahezu idealen Bedingungen sorgte für vollreife und gesunde Früchte, die von den fleißigen Helfern des Lions Club Karlsruhe-Baden von Hand geerntet wurden. Im Anschluss wurde direkt mit einer modernen Presse aromaschonend gekeltert und auch gleich pasteurisiert.

Der Apfelsaft ist naturbelassen mit absolut reinem, natürlichen Aroma und wohlbalancierter dezenter Süße. Die feinfruchtige Aromatik und die herbe Säure vom Bohnapfel sorgen für Spannung im Saft.

 

Eine Ergänzung und Highlight ist neben dem reinen Apfelsaft auch die Variante mit dem Ingwer. Zertifizierter Bio-Ingwer als Saft verleiht dem Produkt eine wohltuende exotisch wirkende dezente Schärfe und eine deutlich größere geschmackliche Komplexität.

Die Aromatik im Bukett des Saftes wirkt sehr offen und springt förmlich aus dem Glas.

Was im ersten Moment als gegensätzlich erscheint, harmoniert jedoch sehr gut mit der feinen Frucht der badischen Äpfel und macht diesen Saft zu einem besonderen Geschmackserlebnis.

 

 

Das Etikett wurde vom ehemaligen Clubmitglied & Maler Thomas Gatzemeier © eigens für die die beiden Säfte entworfen.

 

Die Säfte sind in 3-Liter-Bag-in-Boxen erhältlich, mindestens 18 Monate haltbar und können von und über die Mitglieder erworben werden.

In dem „Weinlade am Gutenbergplatz“, Nelkenstraße 33 in Karlsruhe, sowie dem „Weinlade Ettlingen“, Hertzstraße 10 in Ettlingen, stehen die Boxen zum Verkauf.

 

Mit dem Verkaufserlös dieses Projektes werden soziale Projekte und gemeinnützige Einrichtungen unterstützt.

 

Verkaufspreise:

 

Apfelsaft 10 €

Apfel-Ingwersaft 12 €

Lions gegen Corona - Spenden von Gesichts-Masken und Desinfektionsmittel

 

Der Distrikt 111 SN, zu dem unser Lions Club gehört, konnte Gesichts-Masken und Desinfektionsmittel beschaffen. 

Anfragen dazu bitte über die spezielle Webseite hier www.lions-gegen-corona.de  (so lange der Vorrat reicht)

Am 23.04.2020 wurde an die Vertreter des Distrikt eine weitere Lieferung zur weiteren Verteilung übergeben. Der Vorsitzende des Distrikthilfswerks, PDG Uwe Metzinger, und der Kabinettsekretär Dr. Rüdiger Schmidt, beide Mitglied unseres Clubs, waren mit vor Ort.

 

Streuobstwiesenactivity läuft hervorragend


Zum Ende des Clubabends im Oktober 2018 konnten sich die Anwesenden überzeugen, dass der Apfelsaft ganz ausgezeichnet schmeckt. Dafür gesorgt haben die fleißigen Äpfel- und Birnenaufleser, die inzwischen schon fast 2 Tonnen Äpfel und Birnen gesammelt haben. Mitgemacht haben bisher – mit unterschiedlicher Häufigkeit – P Guntram, VP Manfred, L Andreas, 3. VG Roland, Claudia und L Martin Fritz, L Thomas Gatzemeier, Brigitte und S Rüdiger (Hoffentlich ist niemand vergessen). Aufgelesen wurde auf Streuobstwiesen in Au am Rhein und in Knielingen (Burgau). Jeweils am nächsten Morgen wurde in Rastatt-Ottersdorf gekeltert und in 3-l-Kartons (anfangs auch in 5-l-Kartons, Typ Bag-in-Box = Karton mit innenliegendem Plastikbeutel) abgefüllt.
Die Seele beim Aufsammeln und Herstellen ist unser P Guntram. So bieten wir keinen üblichen Apfelsaft – wobei der unsrige schon sehr gut schmeckt –, sondern zur Geschmacksabrundung und -überraschung Apfelsaft, dem Ingwer und Birnen zugesetzt sind. Schon bei der Wahl der Apfelsorten hatte P Guntram den späteren Geschmack im Blick. Mancher Apfelbaum wurde nicht leer-gepflückt, um die geeignete Mischung an Sorten für das Keltern zu bekommen. An Etiketten ist auch schon gedacht. Nach Moti-ven von L Thomas Gatzemeier wird L Martin Fritz sie gestalten. 350 Kartons sind schon produziert.
Der Preis für diese 3-l-Premium-Produkte wird bei 10 € liegen. Das ist auch das Preissegment für hochwertigen Apfelsaft. 
Nicht unerwähnt soll bleiben, dass PP Daniel sich schon länger mit der Idee einer Streuobstwiesenactivity getragen hatte, die dann von VP Manfred, P Guntram und anderen Lionsfreunden begeistert aufgenommen worden ist.

Das war ein Kelter Tag. 500 Liter Apfelsaft aus reifen, saftigen, fleckigen, runzligen, sauren und bitteren Apfel und Birnensorten. Sortenrein in Kisten geerntet, im (hoffentlich) richtigen Mix gemeinsam gekeltert. Erst gebürstet, dann gebadet und zum Schluss geduscht. So angenehm hatten es die Früchte .

Gemahlen und sofort in der Vakuum Schneckenpresse zu Saft verarbeitet und gleich pasteurisiert. Ein Teil wird es als traditionellen Apfelsaft und der andere Teil mit Bio Ingwer für den Apfel-Ingwer/ apple-ginger juice / Saft in der 3 + 5 L Bag in Box geben.

 


 

Fr-So, 10.-12. Mai 2019 Jumelage in Dijon

Bilder der Jumelage-Reise
2
3

 

Liebe Eva und Philippe,

 

liebe Lionsfreunde von Marcs d’Or und Karlsruhe-Baden

 

Ich freue mich sehr als Präsident des Lions Clubs Karlsruhe-Baden Sie hier in der traditionsreichen und historischen Chapelle Odaly für die Lions sprechen zu dürfen.

 

Es ist für mich in zweifacher Hinsicht eine ganz besondere Ehre.

 

Zum einem erfreut es mich sehr, dass diese Tradition sehr lange besteht.

Eine Jumelage kann nicht funktionieren, solange Sie nur auf dem Papier stattfindet.

Sie muss aktiv gelebt werden und dieses Treffen heute, leistet ein wichtiger Beitrag dafür.

 

Gerade in der heutigen Zeit der Oberflächlichkeit und Entfremdung durch die vielen Social Media Posts, ist es wichtiger denn je Menschen persönlich sich zu treffen, Miteinander zu reden, um ein gegenseitiges Verständnis für einander zu entwickeln.

Ein guter edler Tropfen Burgunder ist hierfür aus Ihren Weinbergen dabei die beste Grundlage für ein Gespräch und ein Treffen.

 

Aus beruflichen Gründen, als Sommelier und Weinhändler, sorgte der Burgunder Wein für meine schönsten Weinerlebnisen die ich je erleben durfte.

Aufgrund meiner Erfahrungen weiss ich, das guter Wein verbindet und Freundschaften schafft.

Daher ist bei meinen Weinreisen ins Burgund der Kofferraum immer stets gefüllt.

Eine Reise in die Côte d’Or ist für mich immer Freude und immer eine Reise Wert.

 

Im nächsten Jahr wird die die jumelage 40 Jahre bestehen. Dies ist ein Grund darauf stolz zu sein.

 

Ich wünsche mir, das die Partnerschaft zwischen Marcs d’Or und Karlsruhe auch in Zukunft dem Wohle der Lionistischen Freundschaft dienen und die Deutsch-französische Freundschaft weiterhin dadurch bereichert wird.

 

Und so bleibt mir abschließend nur noch zu sagen:

 

Vive L’amitie entre de Lions Club Karlsruhe-Baden et Marcs d’Or Dijon

A votre santé

 

Guntram Fahrner

Präsident 2018/ 2019

Lions Club Karlsruhe-Baden ​​​​​​​

10.000 Euro für schulergänzende Förderung von Flüchtlingskindern

 

Lions Club Karlsruhe-Baden unterstützt in seiner Centennialactivity im Lions Jubiläumsjahr das "Scheff"-Projekt der Stadt Karlsruhe zur schulergänzenden Förderung junger Flüchtlings- und Migrantenkinder.

 

(von links:) Daniel Klinger, Vizepräsident Lions Club Karlsruhe-Baden, Wolfram Jäger, Erster Bürgermeister der Stadt Karlsruhe, Uli Meinzer, Präsident Lions Club Karlsruhe-Baden, Dr. Manfred Verhaagh, Club-Jugendbeauftragter und Dr. Peter Gilbert, Vorsitzender des Clubhilfswerkes Lions- Hilfe Karlsruhe-Baden e.V.

 

Im Rahmen seiner 50-Jahre-Jubiläumsfeier am Samstag, den 6. Mai 2017 überreichte der Lions Club Karlsruhe-Baden den Spendenscheck in Höhe von 10.000 Euro an Wolfram Jäger, Erster Bürgermeister der Stadt Karlsruhe.
"Der Spendenbetrag soll symbolisch an das Lions Centennial, dem 100-jährigen Geburtstag der weltweiten Lions Organisation mit über 1,4 Millionen Mitgliedern erinnern", erklärt Clubpräsident Uli Meinzer, "und dem Lionsziel, im Jubiläumsjahr weltweit 100 Millionen Menschen zu helfen."
Die Spende des Lions Clubs Karlsruhe richtet sich an die zahlreichen Kinder der Flüchtlingsfamilien, die in einem neuen Land, einer neuen Stadt und in einer anderen Kultur Orientierung und Halt finden müssen. Sie bedürfen einer vielfältigen Unterstützung, auch in Karlsruhe. Die Stadt Karlsruhe organisiert dies unter anderem mit dem stadteigenen Büro für Integration.
Insbesondere für die Schulen kommt im Umgang mit den Kindern der Flüchtlings- und Migrantenfamilien eine besondere Aufgabe zu. Im täglichen Schulunterricht gibt es aufgrund unterschiedlichster Herkunft und Bildungsgrundlagen oftmals nicht genügend Zeit, auf Einzelbedürfnisse der Kinder einzugehen. "Dabei haben die Lehrkräfte die wichtige Aufgabe, die individuellen Begabungen und die Potentiale der Kinder einzuschätzen. Die oftmals sehr unterschiedlichen schulischen Voraussetzungen und zu geringe Sprachkenntnisse verdecken machmal die wirklichen Begabungen. Das kann durch eine gezielte, individuelle Förderung der Schülerinnen und Schüler ausgeglichen werden, die die Arbeit der Schule ergänzt. Dann kann eine gute Integration auch in eine normale Schulklasse gelingen", berichtet Dr. Peter Gilbert, Vorsitzender des Clubhilfswerkes des Lions Clubs Karlsruhe-Baden und selbst Schulleiter eines Karlsruher Gymnasiums.
Neben der Sprachförderung werden auch Mathematikkenntnisse schulergänzend vermittelt. Insgesamt erhöhen diese Maßnahmen die Chancen eines Flüchtings- und Migrantenkindes für eine gute Integration sowohl in der Schule als auch später in der Gesellschaft.

 

Integrationspreis 2018 des Distriktes 111SN

2. Preis für Lions Club Karlsruhe-Baden

Die Würfel sind gefallen. In der Distriktversammlung am 14.April 2018 in Schwenningen wurde unserem Club für das Projekt SCHEFF (Details dazu siehe unter Projekte) der zweite Preis über 500 Euro zugesprochen. Das ebenfalls von uns unterstützte Zonenprojekt Together Karlsruhe kam auf den ersten Platz.

Das Bild zeigt die Vertreter der Sieger-Clubs und der Jury. Vom LC KA-Baden nahmen die Delegierten des Clubs, Uwe Metzinger (2.v.l.), Dr. Michael Pap (7.v.l.), Prof. Dr. Jörg Wöltje (8.v.l.) und Roland Lay (10.v.l.) den durch Distrikt-Governor Thomas Paulus (9.v.l.) überreichten Preis entgegen.

 

 

Kabinettsitzung des Lions Distrikt 111SN (Nordbaden) am 24.3.18

In einer ganztägigen Sitzung in Waldbronn wurden die aktuellen Themen rund um die Lions Clubs bearbeitet. Insgesamt ist die Wirkung und das Hilfeleistungspotential der Lions enorm, insbesondere in unserem Distrikt, wo wir im nationalen Vergleich Spitzenplätze belegen. Das liegt auch an dem unermüdlichen Einsatz der Lions Clubs; auch unser Lions Clubs Karlsruhe-Baden kann ein sehr hohes Engagement zugunsten sozialer Projekte vorweisen. Unsere Clubmitglieder Past-Distriktgovernor Uwe Metzinger, Zonenleiter Roland Lay sowie Sekretär Dr. Rüdiger Schmidt  (Bild: 4., 7. und 11. von links) waren Teilnehmer dieser Tagung, die von Distriktgovernor Thomas Paulus (Bildmitte vorne) geleitet wurde

 

 

 

 

 

Jugend-Integrationspreis 2018 im Distrikt 111SN ausgelobt 

- unser Lions Club Karlsruhe-Baden hat sich mit dem Projekt SCHEFF 
  (siehe unter Projekte) beworben -

Am 14. April 2018 erfolgt die Preisverleihung an die Sieger im Rahmen der Distriktversammlung in Schwenningen. Es bleibt spannend.

Die Jury (von links) Meri Uhlig, Integrationsbeauftragte der Stadt Karlsruhe, Distrikt-Sekretär Dr. Gerold Hantsch, Distriktgovernor elect Dr. Karsten Haasters, Kabinettsbeauftragter für Integration Roland Lay und Vorsitzender des Distrikt-Hilfswerks Uwe Metzinger bei der Arbeit.

 

 

 

 

Lions von Karlsruhe-Baden bei der 100. Lions Convention in Chicago

 

Die beiden Delegierten unseres Lions Clubs Karlsruhe-Baden, Uwe Metzinger (mit Ehefrau und Tochter) und Roland Lay (mit Ehefrau) im Lions Headquarter in Oak Brook, USA.

Das folgende Bild ist ein Ausschnitt aus dem offiziellen Lions Video der Convention in Chicago 2017. https://www.youtube.com/watch?v=hQf3w4WemX4   (Siehe Laufzeiten 2:58 und 3:59).

Sowie unser Happy-Birthday-Gruß für 100 Jahre Lions:
https://www.youtube.com/watch?v=lmwgOFjpIt8  (siehe Laufzeit 3:21)

 

Die Lions Parade der Nationen am Samstag 1.07.2017 in Chicago
 

Unsere Vertreter inmitten in der Deutschen Delegation

 

In der Bildmitte: IPDG Dr. Michael Pap vom Lions Club Karlsruhe-Baden

 

 

 

100 Jahre Konferenz Deutscher Lions (KDL100) 2017 in Berlin
 
Mitglieder des Lions Clubs Karlsruhe-Baden waren präsent

 

Distrikt-Governor Dr. Michael Pap vom Lions Club Karlsruhe-Baden bei der Eröffnung der Konferenz in Berlin

 

Die beiden Zonenleiter der Karlsruher Lions beim ZDF Morgenmagazin mit den Moderatoren

 

Unser Jugendbeauftragter und Schatzmeister des Lions Hilfe-Vereins Karlsruhe-Baden, Dr. Manfred Verhaagh, bei der Präsentation unseres SCHEFF-Projektes bei der KDL Berlin

 

 

Die beiden Delegierten des Lions Clubs Karlsruhe-Baden bei der KDL Berlin, PDG Uwe Metzinger und Roland Lay (von rechts)

 

 

Lions unterstützen Musiktherapie für mehrfachbehinderte Kinder

 

Der Lions Club Karlsruhe-Baden unterstützt mit einer Spende von 2.000 Euro ein Musik-Therapieprojekt für behinderte Kinder im Oskar-Vivell-Schulkindergarten am Tivoli. Das Projekt wurde durch den Verein „Tagesstätte e.V.“, der sich für die Förderung und Betreuung von Kindern mit Behinderung einsetzt, ins Leben gerufen.

Das musikalische Angebot ist insbesondere für die schwer- und mehrfachbehinderten Kinder, die im Schulkindergarten betreut werden, ein wichtiger Therapiebestandteil“ erklärt Ferdinand Kaufmann bei der symbolischen Scheckübergabe über 2000 € im April 2017. Dieses Angebot werde dabei vollständig durch den Verein Tagesstätte finanziert, so Kaufmann, der sich seit vielen Jahren als Vorstand des Vereins Tagesstätte engagiert , weiter. „Als Verein freut es uns daher sehr, dass uns der Lions Club in unserem Vorhaben mit dieser großzügigen Spende unterstützt.“

Gespannt nahmen die Vertreter des Lions Club und des Vereins Tagesstätte bei ihrem Besuch der Kita am Tivoli die Möglichkeit wahr, sich persönlich einen Eindruck von dieser Therapieform zu verschaffen und zeigten sich danach beeindruckt über das Angebot und die Beteiligung der Kinder mit und ohne Handicap.

Zusätzlich zum sozialen Engagement der beiden Vereine, gibt es weitere Gemeinsamkeiten“ betont Uli Meinzer, derzeitiger Präsident des Lions-Clubs. So war Professor Oskar Vivell nicht nur als ehemaliger Vorstand der Tagesstätte aktiv, sondern auch zu dieser Zeit engagiertes Gründungsmitglied im Lions Club Karlsruhe-Baden.

 

 
 

Spendenübergabe an die Rhein-Neckar-Löwen am 12. April in der SAP-Arena Mannheim

 
 
Am  Mittwoch Abend, 12.04.2017,  hat unser Lions Club Karlsruhe-Baden eine großartige Plattform für die Scheckübergabe einer Spende über 500 Euro an die Rhein-Neckar-Löwen erhalten. Unser Club, vertreten durch unseren Präsidenten Uli Meinzer, dem Sekretär Rüdiger Schmidt sowie Peter Berendes,  wurde ca. zwanzig Minuten vor Spielbeginn in die SAP-Arena zur Scheckübergabe gebeten. Vorab gab es ein kleines Interview mit dem Hallensprecher Kevin Gerwin (der übrigens auch für die Neue Welle in Karlsruhe und den KSC im Stadion moderiert). An dem Abend war die Arena mit mehr als 7.468 Zuschauern (offizielle Zuschauerzahl) gut gefüllt und der Abend wurde mit einem schönen, siegreichen Löwenspiel gegen den VfL Gummersbach abgerundet.
 
Es war für unseren Lions Club Karlsruhe-Baden und die Lions Organisation eine tolle Gelegenheit, sich zu präsentieren, und auch für unseren Präsidenten Uli Meinzer mit dem Interview eine neue, bereichernde Erfahrung.

50 Jahre Lions Club Karlsruhe-Baden
Gala-Jubiläum am 6. Mai 2017 im Schloss  Karlsburg
 

Scheckübergabe über 10.000 Euro für das Projekt SCHEFF

Daniel Klinger, Erster Bürgermeister Wolfram Jäger, Club-Präsident Uli Meinzer, Dr. Manfred Verhaagh, Dr. Peter Gilbert
(von links)

Präsident Uli Meinzer bei der Festansprache

Die Geburtstagstorte als süsses Symbol unseres 50jährigen Wirkens für das Gemeinwohl

Chancenverbesserung für bedürftige Kinder und Jugendliche ist ein wesentliches Förderziel des Lions Clubs Karlsruhe-Baden. Neben der Flüchtlingsintegration fördert der Lions Club auch andere integrative Projekte in Karlsruhe mit Kindern unterschiedlicher Kulturen und Kindern mit Behinderungen. Im Lionsjahr 2016/17 können wir als der zweitälteste Lions Club in Karlsruhe auf sein 50-jähriges Bestehen zurückblicken. In den vergangenen 10 Jahren realisierte unser Lions Club Karlsruhe-Baden mit seinen Activies über 40 Hilfsprojekte in einem Fördervolumen von über 300.000 Euro. Und so war es für uns ganz selbstverständlich, dass auch im Rahmen unserer Jubiläumsfeier eine Spende erfolgte.

 

 

 

Galakonzert für eine gute Sache

50 Jahre Gründung Lions Club Karlsruhe-Baden - Gala-Benefizkonzert

Spenden-Scheck über 8000 Euro
Banner
Orchester
Gäste
Gäste 1
Gäste 2
Gäste 3
Gäste 4
Das Orchester
Begrüssung
Grußwort OB
Dirigent mit Saxophon My Way
Polizeimusikkorps
Orchester
Sängerin Claudia Pontes und Saxophon
Dankesworte

50 Jahre Lions Club Karlsruhe-Baden

Am 29.April 2016 haben wir ein grandioses Jubiläums-Konzert in der Badnerlandhalle KA-Neureut mit dem Polizeimusikkorps Karlsruhe mitveranstaltet. Die Halle war komplett ausverkauft. Die Stimmung der Gäste war blendend, kein Wunder bei diesem musikalischen Hochgenuss des größten Polizeiorchesters Deutschlands.

Anlass war ein dreifaches Jubiläum:
Der Lions Club Karlsruhe-Baden konnte seine 50jährige Gründung feiern und
zugleich wurde das Polizeimusikkorps 35 Jahre alt und
ihr begnadeter Heinz Bierling ist seit 25 Jahren der Dirigent.

Das Orchester, die Solisten - u.a. die herausragenden Sängerinnen Claudia Pontes und Susanne Kunzweiler -  und erst Recht Heinz Bierling, der souverän den Taktstock schwang und leidenschaftlich das Saxophon spielte, begeisterten von Lied zu Lied. Anton Gramlich, seit 35 Jahren Vorsitzender des Orchesters, führte in charmant erfrischender Art souverän durch das Programm.

Die Verbindung Polizeimusikkorps und Lions Club Karlsruhe-Baden ist erfolgreich.

Dank der Sponsoren konnte der Eintrittserlös in Höhe von 8000 Euro komplett für vier besondere soziale Projekte gespendet werden. Je 2000 Euro erhielten

- Kinderkrebshilfe

- Histiozytosehilfe

- ehrenamtlicher Opferschutz

- MiXit, das transkulturelle Jugendtheater mit Flüchtlingen

Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup gratulierte den Jubilaren und lobte in seinem Grußwort das beispielgebende erfolgreiche soziale Engagement des Lions Clubs Karlsruhe-Baden. Dessen Präsident Roland Lay freute sich für die Lions, die an dem Abend mit Governor Jürgen Schell an der Spitze zahlreich gekommen waren. Gutes Tun und dabei Freude haben, da waren sich alle Mitwirkenden und Gäste  sicher, war das Motto des Abends. Ein gelunges Beispiel für das unermüdliche Wirken der Lions.

 WE SERVE.

 

Lions spenden Laufräder für Karlsruher Kindergärten

Präsentation der Laufräder
Laufräder Lions
Laufräder Lions KA-Baden
Laufräder vor der Nutzung

 

 

 

Lions Club spendete über 200 Laufräder mit Helmen für Karlsruher Kindergärten

Der Lions Club Karlsruhe-Baden hat  mit einer außergewöhnlichen Spende insgesamt 122 Kindergärten mit 204 Laufrädern nebst Helmen und Übungsanleitungen ausgestattet. Ermöglicht wurde dies durch den Erlös des großartigen Lions-Benefizkonzertes mit der Modern Church Band in Daxlanden sowie der großzügigen Zuwendung von Sponsoren wie der Fritz-und-Thekla-Funke-Stiftung, der Fa. LOCOM und der Merkurakademie, sowie dem Einsatz eigener Mittel des Vereins „Lions-Hilfe Karlsruhe-Baden e.V.“

Am Dienstag, 5. April 2016 wurden die Laufräder in der Jugendverkehrsschule am Engländerplatz im Beisein von Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup und zahlreichen Repräsentanten symbolisch an die Trägervereine der Kindergärten übergeben. Die mit anwesenden Kindergartenkinder waren sichtlich erfreut und konnten die neuen Laufräder samt Helmen auf dem Gelände der Jugendverkehrsschule gleich ausprobieren.

Der Oberbürgermeister dankte in seinem Grußwort den Initiatoren für dieses für die gesamte Stadt sehr wichtige Projekt, bei dem die Kinder spielerisch ihre motorischen Fertigkeiten verbessern und gleichzeitig erste Übungen für die Verkehrssicherheit machen können.

Der im Mai 1966 gegründete Lions Club Karlsruhe-Baden leistet damit im Jubiläumsjahr seines nunmehr 50-jährigen Bestehens einen wichtigen Beitrag für unsere kleinsten Mitbürger.
Roland Lay, der Präsident des Lions Clubs verdeutlichte, dass sich die Lions gesellschaftlich engagieren und dabei die Verbesserung der Lebensbedingung gerader junger Menschen im Blick haben: Die Kinder sind unsere Zukunft und wir alle wollen, dass sie sicher und unbeschwert aufwachsen können. Doch leider ist festzustellen, dass die oftmals mit schweren Verletzungen einhergehenden Verkehrsunfälle unter Beteiligung von Kindern im Raum Karlsruhe steigen. Es ist nicht leicht, hier rasch und flächendeckend Abhilfe zu schaffen. Doch ein sehr erfolgversprechender Ansatz scheinen hier Laufräder zu sein.
Mit einem solchen Rad lassen sich viele kleine Übungen auf dem Freigelände eines Kindergartens durchführen. Begünstigt sind damit eine Vielzahl an Kindern, Mädchen oder Jungen, Deutsche oder Nichtdeutsche, eben Kindergartenkinder in ganz Karlsruhe.

Die Verkehrswacht im Stadt- und Landkreis Karlsruhe e.V. stellte die Übungsinformationen für die Kindergärten zusammen und nicht nur zufällig fand die Spendenübergabe an der Jugendverkehrsschule statt, bei eben auch die Radfahrausbildung für die Schülerinnen und Schüler stattfindet. Vernetztes Handeln aller Akteure ist ein sehr erfolgversprechender Ansatz für die Verkehrssicherheit.

Die Modern Church Band war durch ihren Leiter Helmut Rapp und die beiden Frontsängerinnen Claudia Pontes und Susanne Kunzweiler vertreten. Wir danken an dieser Stelle der Band für ihr vielbeachtetes Konzert bei vorweihnachtlicher Stimmung in der vollbesetzten Kirche im Dezember 2015  in Daxlanden. Die damaligen Spendeneinnahmen über 4400 Euro waren Auftakt und finanzieller Ursprung für die Laufrad-Spendenaktion.

In Fortführung seiner sozialen Aktivitäten veranstaltet der Lions Club Karlsruhe-Baden am Freitag, 29. April, um 20 Uhr aus Anlass seines 50jährigen Jubiläums zusammen mit dem Polizeimusikkorps Karlsruhe ein Galakonzert in der Badnerlandhalle Karlsruhe-Neureut. Der gesamte Erlös wird wiederum herausragenden sozialen Projekten in Karlsruhe zu Gute kommen. Karten zu je 12 Euro sind noch im Vorverkauf beim Musikhaus Schlaile und der Ortsverwaltung Neureut erhältlich.

 

Update vom 12.04.2016:

Inzwischen wurde in den Medien davon berichtet (u.a. BNN, DER SONNTAG, Wochenblatt, KA-News) und es haben uns viele Dankschreiben von Kindergärten erreicht, die uns sehr freuen, aber vorallen auch zeigen, dass wir mit unserer Aktion goldrichtig lagen. Nochmals herzlichen Dank an alle, die dafür mitgeholfen haben:

"Vielen Dank für Ihre großzügige Spende. Unsere Kinder haben sich sehr darüber gefreut und mit Begeisterung die Laufräder gleich ausprobiert.Es war eine sehr gute Idee von Ihrer Organisation Kindergärten Laufräder zu schenken und wir sind sehr froh, dass wir einer von diesen Kindergärten sein durften"

"Gerne würde ich Ihnen Fotos der glücklichen Kindergesichtchen schicken, um den großen Erfolg dieser Spendenaktion sichtbar zu machen, aber der Datenschutz macht dies nicht so leicht möglich… Wir sind eine Kita in einem sozialen Brennpunkt. Viele Familien bekommen bei uns den Beitrag vom Jugendamt übernommen und sind finanziell eher schwach gestellt.  Um so mehr freut es mich/ uns, dass wir an dieser Laufräder Aktion teilnehmen durften. Ein ganz HERZLICHES DANKESCHÖN im Namen aller Kinder und Erzieherinnen"

"Im Namen unserer Kinder möchte ich mich sehr herzlich für das von ihnen gespendete Laufrad mit Helm bedanken. Da wir gerade einen großen Kita-Umbau hinter uns haben und noch die Neugestaltung des Außengeländes vor uns passt dieses Geschenk gerade wunderbar. Wie sie sich denken können sind Gelder nach so einer großen Umbau-Aktion sehr knapp bzw. nicht mehr vorhanden und so ein neues Laufrad für unsere Kleinsten kommt da irgendwie gerade zur rechten Zeit. HERZLICHEN DANK sagen die Kinder, Eltern und das Kita-Team"

"Über Ihre großzügige Spende von zwei Laufrädern für unsere Kindertagesstätte freuen wir uns sehr. Wir möchten uns daher sehr herzlich bei Ihnen bedanken."

"Vielen herzlichen Dank für die Laufräder, die heute bei uns abgegeben wurden. In unserem Stadtteil ist es nicht selbstverständlich, dass ein Kind ein Fahrzeug hat. Unsere Kinder werden sicherlich viel Spaß damit haben."

"Gerade eben wurden 2 nagelneue Laufräder mit Helm geliefert.

Im Namen des Team und vor allen natürlich der Kinder möchten wir uns herzlichst bei Ihnen und Ihren Mitstreitern bedanken".

 

"Im Namen unserer Kinder und dem Erzieher-Team der Kita möchte ich mich sehr herzlich bei Ihnen für die schönen Laufräder und die Helme bedanken. Eine tolle Überraschung für unsere Kinder! Wir werden unsere Kinder mit den Laufrädern noch mehr in Schwung bringen!"

 

"Im namen meiner Mitarbeiterinnen der Eltern und vorallem der Kinder bedanke ich mich recht herzlich für die Spende der Laufräder!"

"Auch wir möchten uns herzlich bedanken für die Spende des Laufrades. Wir mussten unser altes Laufrad auf den Sperrmüll stellen, da es irreparabel war und können nun mit dem neuen diese Art der Bewegungserfahrung machen. Ganz herzlichen Dank im Namen aller Kinder!"

"Ich möchte mich auf diesem Wege nochmals ganz herzlich für die überaus großzügige und wirklich sinnvolle Spende bedanken".

"Es hat mich sehr gefreut, dass sogar alle unsere Kitas bedacht  werden konnten, dies ist nicht selbstverständlich. Es wird in den Kitas also kräftig trainiert werden können."

"Auch von uns aus ein großes Dankeschön für die Laufräder! Wir freuen uns riesig über diese tolle Spende und unsere Kinder werden es sehr genießen, mit den Rädern durch den Kita-Garten zu flitzen."

"Ich wünschte, Sie hätten das Strahlen in den Augen gesehen,
als die Laufräder übergeben wurden..."

7. Lions Comedy Night 2017 war erneut ausverkauft

Musikparodie, Slapstick, Stand-Up-Comedy, Clownerei, und Klassik mit Pop vom Feinsten. Das war die 7. Comedy Night am 01. Dezember 2017 im Zirkuszelt Karlsruhe mit über 1300 Gästen.

Auch dieses Mal war der Lions Club Karlsruhe-Baden mit dabei. Insgesamt wurden von allen beteiligten Clubs zusammen 197.000 Euro Spenden generiert, die allesamt guten sozialen Zwecken in der Region zufließen werden. 

Weitere Infos unter  www lions-comedy-night.de

 

Die Lions Comedy-Night zählt zu den erfolgreichsten Benefiz-Kulturveranstaltungen in Baden-Württemberg:

Jedes Mal ausverkauft und dank zahlreicher Sponsoren und Spender ein herausragender Spendenerfolg. So konnten über die letzten Jahre Spendengelder in Höhe von rund 800 000 € übergeben werden.

Kein Wunder, dass sich dieses Event etabliert und zu einer echten „Marke“ in Karlsruhe entwickelt hat: Wenn gleich aus mehreren erfolgreichen Programmen die besten Elemente ausgesucht und zu einer neuen, einmaligen Show verwoben werden, dann entsteht ein abwechslungsreicher und außergewöhnlicher Abend. Verschiedene Genres – Stand-Up-Comedy, Musikparodie, Slapstick und Clownerei sowie Klassik gemischt mit Pop – verdichten sich so zu einer fulminanten Show!

 

 

 

 

Heimattage Karlsruhe 2017

Integrationsprojekt "Together Karlsruhe"

Die Lions aus unserer Region beteiligen sich an den Heimattagen BW in Karlsruhe mit dem Integrationsprojekt "Together Karlsruhe". Unser Lions Club Karlsruhe-Baden ist beehrt, ebenfalls dabei zu sein. Besuchen Sie uns am 6. oder 7. Mai auf den Schlossplatz Karlsruhe.

Ehrungen beim Lions Club Karlsruhe-Baden

 

Zum Abschluss seines Lionsjahres 2015/16  hat Präsident  Roland Lay (im Bild links) fünf Mitglieder geehrt. (Namensreihenfolge von links nach rechts):


Kabinettschatzmeister Prof. Dr.  Jörg Wöltje mit dem  Club-Officer Award für Schatzmeister
als Anerkennung seiner Leistung als Schatzmeister des Clubs, welche Tätigkeit er zunächst auch für den Lions-Hilfe-Verein wahrgenommen hat und er akribisch und leicht nachvollziehbar ausübt. waren

Pastpräsident Andreas Srienz mit dem Special Award
 
wegen seiner Leistung bei Activitys wie Erbsensuppe und Comedy Night

Lionsfreund Volker Klohr mit dem  Achievement Award
wegen seiner zweimaligen, davon einmal kurzfristig zugesagten finanziellen Unterstützung bei der Laufradaktion

Sekretär Dr. Rüdiger Schmidt mit dem Club-Officer Award für Sekretäre
als Anerkennung seiner Leistung als Sekretär

Jugendbeauftragter Dr. Manfred Verhaagh  mit dem President’s Appreciation Award
wegen seines laufend großen Einsatzes für die Leopoldschule und weitere Projekte sowie als Schatzmeister der Hilfe Vereins

sowie

  • Past-Distriktgovernor Uwe Metzinger mit dem President’s Appreciation Award

wegen seinem permanent großen Einsatz für die Lions, den Club und die Activities 
(nicht auf dem Bild da erst später ausgehändigt)

 

 

Allen Geehrten wurden die entsprechenden Abzeichen angeheftet und Urkunden überreicht.
 Herzlichen Glückwunsch!

 

 

 

 

Medal of Merit

für

Oberbürgermeister

Dr. Frank Mentrup 

Herr Dr. Frank Mentrup, Oberbürgermeister der Stadt Karlsruhe,
.
hat durch seinen mehrjährigen und außergewöhnlichen Einsatz in Karlsruhe als
Schirmherr, Wegbereiter und Vorbild
die Lions-Idee uneigennützig und tatkräftig gefördert.

Zum Dank und als Anerkennung für dieses Engagement wurde er am
7. April 2016 mit dem Verdienstorden des Lions Clubs International, der
Medal of Merit,
ausgezeichnet.

Herzlichen Glückwunsch!

 

Am 7. April 2016 durften wir OB Dr. Mentrup  als Ehrengast beim Lions Club Karlsruhe-Baden begrüßen. In einem brillanten Vortrag zeigte er die positive Entwicklung der Stadt auf.

 

 

Lions Club Karlsruhe Baden erhält einen Integrations-Preis

Am Samstag 14.3.2015 wurde bei der Distriktversammlung der Lions Clubs aus der Region Nordbaden in der Merkurakademie Karlsruhe der erste Lions-Integrationspreis (1.- bis 3. Preis) für die erfolgreichsten Integrations-Engagements verliehen.

Sieger wurde der Lions Club Baden-Baden mit seinem Festmahl für Flüchtlinge. Rund 90 Asylbewerber in Baden-Baden wurden an Weihnachten 2014 zu einem von den Lions selbst gekochten und servierten mehrgängigen Menu eingeladen.
Der zweite Preis ging an den Lions Club Karlsruhe-Turmberg, der für seine langjährige Sprachförderung für 3-5 jährige an sieben Karlsruher Kindergärten ausgezeichnet wurde.
Den dritten Platz belegte der Lions Club Karlsruhe-Baden mit dem Kooperationsprojekt
“SchugG`ts a An”: Vielfältige Projektangebote in den Schulen richten sich gegen Gewalt, Drogen und Alkohol in den Schulen und tragen zur Integrationsförderung in Karlsruhe bei.

Nach einem Festvortrag durch den Ministerialdirektor im Integrationsministerium BW, Prof. Dr. Wolf-Dietrich Hammann zu den aktuellen Themen Asyl, Flüchtlinge und Integration, erfolgt die Preisverleihung in Anwesenheit von über 100 Gästen durch die Jury, zu der u.a. auch die Integrationsbeauftragte der Stadt Karlsruhe, Frau Meri Uhlig gehörte. Stadtdirektor Seekircher überbrachte die Grußbotschaften der Stadt Karlsruhe.

“Die Preisverleihung hat einen besonders wichtigen symbolischen Charakter, wir wollen gerade in der heutigen Zeit ein deutliches Zeichen der Willkommenskultur setzen”, sagte Distrikt-Governor Uwe Metzinger, der die Preise verlieh.

Die Lions Clubs engagieren sich sozial und international. Die aktuellen Themen Integration, Migration und Flüchtlingshilfe sind Schwerpunkt des Engagement bei den Lions.

 

6. Lions-Comedy-Night am Samstag, 24. Oktober 2015 in der Stadthalle Karlsruhe war wiederum ausverkauft!

siehe:  www.lions-comedy-night.de

Unser Lions Club Karlsruhe-Baden war wie immer dabei.

Mit den durch die Comedy-Night erzielten Spendengeldern unterstützen wir eine ganze Reihe von Integrationsbausteinen in der Region. Wir engagieren uns für Karlsruhe und zusammen mit der Stadt Karlsruhe, um das friedliche Miteinander der Kulturen zu optimieren und die Bildung von Migrantinnen und Migranten sowie insgesamt die Integration zu fördern. Seit vielen Jahren unterstützen wir die Schülerinnen und Schüler der Leopoldschule – eine sogenannte Brennpunktschule mitten in Karlsruhe. Ziel unseres Engagements ist die Förderung von Kindern aus sozialen Randgruppen ebenso wie die Integration von Kindern mit Migrationshintergrund. Die Sprachförderung in Deutsch durch ausgebildete Fachkräfte ist ein wichtiger Baustein für die Entwicklung dieser Kinder.

 

 

Die 5. Lions-Comedy-Night am Samstag 19. Oktober 2013, 19:30 Uhr, in Karlsruhe, Stadthalle -Brahmssaal, veranstaltet von den 8 Lionsclubs in Karlsruhe, darunter natürlich auch wir vom LC Karlsruhe-Baden,  war wieder ein großartiger Erfolg. Comedy, Musik und Kabarett vom Feinsten vor 1700 begeisterten Zuschauer .Der sensationelle Erlös von 133.000 Euro kommt wichtigen sozialen Projekten zu Gute.

 

Unsere öffentliche Lions-Party 

 Freitag, 24. Juli 2015, ab 19.00 Uhr 

Pavillon des Schlossgartens Karlsruhe,

war ein großartiger Erfolg.

Zusammenarbeit mit Stiftung

News vom: 02.12.2013

Lions Club Karlsruhe-Baden fördert soziale Programme dank Unterstützung der Fritz-und-Thekla-Funke-Stiftung

Andreas Srienz, Uwe Metzinger, Ullrich Eidenmüller und Roland Lay
 
Bereits seit zwei Jahren besteht eine Kooperation des Lionsclubs Karlsruhe-Baden mit der Fritz-und-Thekla-Funke-Stiftung. Dank spürbarer finanzieller Zuwendungen seitens der Stiftung kann unser Lionsclub zwei herausragende Projekte fördern: Das Jugendtheaterprojekt "MiXit!" , das mit hohem integrativem Erfolg jährlich im Sandkorntheater aufgeführt wird,  sowie das Gewaltschutzprojekt "SchuG`ts an" mit der Elisabeth-Selbert-Schule in Karlsruhe. In dem heutigen Gespräch mit dem Vorsitzenden der Stiftung, Bürgermeister a.D. Ullrich Eidenmüller, zeigten sich die Lionsfreunde Uwe Metzinger (Distriktgovernor elect), Andreas Srienz (1.Vizepräsident) sowie Roland Lay (2. Vizepräsident) sehr erfreut, dass die Stiftung ihr Engagement auch in diesem Jahr fortführen will. Wir Lions vom Club Karlsruhe-Baden sind mit diesen beiden Projekten am Puls der Zeit. Sie sind leuchtende Beispiele für das soziale Engagement der Lions. Unser großer Dank gilt Ullrich Eidenmüller und der von ihm vertretenen Stiftung.

 

Spendenscheck für die Leopoldschule

Am 23. Oktober 2014  haben die Lions  erneut einen Scheck an den Rektor der Leopoldschule, Herrn Krebs, übergeben.

Der Betrag resultiert aus dem Ergebnis der Zonen-Activity Erbsensuppe der vergangenen beiden Jahre. Eine tolle Activity der Lions Clubs aus Karlsruhe, bei der unser Club Karlsruhe-Baden wie jedes Jahr tatkräftig mitwirkte. ...Integration im besten Sinne....

 Auf dem Bild von links: Past-Distriktgovernor Manfred Rübel, Distriktgovernor Uwe Metzinger, Zonenleiter Dr. Karsten Haasters, Lionsfreund Dr. Manfred Verhaagh, Rektor Herr Krebs sowie die Kinder der 2. Klasse..

Die Lions-Schifffahrt der Freundschaft

Unsere Schifffahrt der Freundschaft mit Vielfalt der Kulturen am 11.Sept.2012
Schifffahrt der Freundschaft  mit dem Lions Club Karlsruhe-Baden: einmalig und erfolgreich

Emotionen – Sensationen: Zu einer außergewöhnlichen Schifffahrt der Freundschaft mit internationalem Rahmenprogramm hatte der Lions Club Karlsruhe-Baden am Dienstag, 11. September 2012, eingeladen.
Miteinander leben, miteinander arbeiten, zusammen halten: Der Lions Club Karlsruhe-Baden engagiert sich schon seit vielen Jahren verstärkt für das Thema Integration als Mittel zur Förderung unserer Gesellschaft und Arbeitswelt. Ziel dabei ist, Menschen zusammen zu bringen, um sich kennen zu lernen, Gespräche zu führen und persönliche Kontakte zu knüpfen und zu vermitteln.
Unter diesem Motto startete die Lions-Schifffahrt mit internationalem, fröhlich -buntem Rahmenprogramm. Rund 300 Personen waren gekommen, um an unserer Erlebnisfahrt auf dem Fahrgastschiff „Karlsruhe" teilzunehmen und sich anstecken zu lassen vom lebendigen Miteinander der Kulturen und der gelebten Vielfalt. Eine große Zahl türkischer Mitbürger und Familien aber auch russische, russlanddeutsche, ukrainische, kroatische, libanesische, tunesische, französische, italienische Gäste waren dabei. Ebenso ein Kulturenmix von der Volkshochschule, bunte Jugendgruppen und natürlich auch viele Menschen ohne Migrationshintergrund. So vielfältig zeigt sich auch das Rahmenprogramm: Raduga, eine begeisternde deutsch-ukrainische Tanzgruppe verzauberten das Publikum genauso wie die Harlekins von der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland. Der türkisch stämmige Künstler Rusen Kartaloglu erheiterte mit seinem Solostück „Amüsümünt“ genauso wie Daniel Klinger und seine Band mit deutschen Seemannsliedern.

Die Schirmherrschaft für diese gute Sache übernahmen der türkische Generalkonsul Serhat Aksen, der auch selbst vor Ort war und von Distriktgovernor Detlef Dietrich mit der höchsten Auszeichnung für Nichtmitglieder ausgezeichnet wurde, sowie der Karlsruher Oberbürgermeister Heinz Fenrich, der die Ehrung zu einem späteren Zeitpunkt erfahren wird.
Eine Benefiz-Tombola mit gespendeten Sachpreisen für die Gäste erbrachte an diesem Abend 1000 Euro. Dieser Erlös kommt vier Kindergärten in Karlsruhe zu Gute, die die frühkindliche Spracherziehung insbesondere von Migrantenkindern gezielt fördern.

Eine solche Völker verbindende Schifffahrt war nach unserer Kenntnis erstmalig und wie die Resonanz der Menschen auf dem Schiff eindrucksvoll bestätigte gleichzeitig auch einmalig. Sie ist Teil einer ganzen Reihe von Integrationsaktivitäten des Lions Clubs Karlsruhe-Baden, dessen Präsident Pierre Ulli Heinze verdeutlicht: „Wir Lions beschäftigen uns mit aktuellen sozialen Feldern, sehr stark auch mit dem Thema Integration. Völkerverständigung ist ein wichtiges Thema. Diese Schifffahrt der Freundschaft, die die Menschen zusammenführt und auch noch die frühkindliche Spracherziehung fördert, war für uns ein Muss.“
Distriktgovernor Detlef Dietrich unterstreicht: „Für die Lions in ganz Deutschland ist das Thema Integration ein Schwerpunkt“ und auch er selbst werde in diesem Lionsjahr in seinem Distrikt Nordbaden das friedliche Miteinander der Kulturen ganz gezielt fördern. „Darüber darf man nicht nur reden, sondern es braucht Taten wie diese Erlebnisschifffahrt, die den Menschen der unterschiedlichsten Kulturkreise Beispiele geben zum Kennenlernen und Aufeinander-Zugehen“.
Die beiden Initiatoren dieser Schifffahrt, 2. Vizegovernor Uwe Metzinger und der Kabinettbeauftragte für Integration Roland Lay, sind sehr zuversichtlich, dass auch in Zukunft ähnliche Ereignisse angeboten werden können. „Wir haben schon Workshops mit internationalen Gästen durchgeführt und erst im Frühjahr ging das erste multikulturelle Jugendtheaterprojekt erfolgreich auf die Bühne“, sagt Uwe Metzinger und Roland Lay vom Polizeipräsidium Karlsruhe ergänzt: „Für die Polizei sind alle diese Themen enorm wichtig. Die Lions ergänzen die Präventionsarbeit in vorbildlicher Weise. Nicht nur, dass das friedliche Miteinander hilft, Straftaten von und gegen Personen mit Migrationshintergrund zu reduzieren.
Es bietet vor allem eine gute Zukunftsorientierung durch Bildung und Teilhabe.  Ausgrenzung, Vorurteile oder gar Hass weichen und geben Freundschaft, Dialog und Vielfalt eine Chance.“